top of page

Bachelor Professional in intelligenter Gebäudetechnik und Systemvernetzung

Zeitraum: auf Anfrage

Kursdauer: 1032 Unterrichtseinheiten + Selbstlernphasen

Kurstyp: Wochenendlehrgang

Gebühren: auf Anfrage

Weitere Informationen
Du lernst...

 nachhaltige und energieffiziente Gebäudesysteme aufzubauen, Projekte im Rahmen von gesetzlichen Vorgaben und Normen zu realisieren, Mitarbeitende projektorientiert zu führen und Leitungsaufgaben im Betrieb zu übernehmen.

In drei Säulen...

1. Intelligente Gebäudetechnik

2. Energieeffiziente Geäudesysteme

3. Projektplanung und Projektabwicklung

Deine Qualifikationen nach dem Kurs:
  • Projekte in der Gebäudeautomation unter wirtschaftlichen und strategischen Gesichtspunkten bewerten, auswählen und unter gesetzlichen Normen und Vorgaben realisieren,

  • projektbezogene Leitungsfunktionen und -aufgaben übernehmen,

  • Mitarbeitende verantwortungsbewusst und projektorientiert führen,

  • ein ausgeprägtes technisches Verständnis von Gebäuden als komplexe Systeme,

  • Möglichkeiten der Einbindung energieeffizienter gebäudetechnischer Anlagen und Systeme analysieren, vergleichen und bewerten,

  • gewerkeübergreifende Zusammenarbeit fördern, sicher stellen und steuern,

  • agiles Arbeiten in einem dynamischen Feld mit neuartigen Technologien und Verfahren

Deine Lehrgangsinhalte auf einen Blick:
24-05-24 Lehrgangsinhalte BP_edited.jpg
Das sind die Zulassungsvoraussetzungen für deine Teilnahme:

Regelvoraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung zum anerkannten Fortbildungsabschluss "Bachelor Professional in intelligenter Gebäudetechnik und Systemvernetzung" ist ein Abschluss im anerkannten Ausbildungsberuf Elektronikerin bzw. Elektroniker oder eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen Ausbildungsberuf sowie eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens zwei Jahre umfassende Berufspraxis.

Die Berufspraxis muss dabei wesentliche inhaltliche Bezüge zu den Inhalten der Fortbildung aufweisen. Weiterhin ist zur Prüfung auch zugelassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er oder sie Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

So läuft die Fortbildung ab:

Die Fortbildung wird als berufsbegleitender Wochenendkurs in Teilzeit angeboten. Vereinzelt finden Veranstaltungen donnerstags am Abend (als Onlineunterricht) statt.

Da diese Fortbildung im Rahmen eines Blended-Learning-Konzepts gestaltet wird, finden einige Unterrichtseinheiten online oder als Flipped Classroom statt. Dadurch kannst du flexibler lernen und diese Fortbildung mit deinem beruflichen und privaten Leben vereinbaren!

Um das Lernen für dich so flexibel wie möglich zu gestalten, gehören auch Selbstlernphasen zu dieser Fortbildung. In diesen kannst du dich auf der von uns zur Verfügung gestellten Lernplattform Moodle mit Inhalten beschäftigen und dir Wissen aneignen.

Ingesamt wirst du dich in 1032 Unterrichtseinheiten mit dem Zukunftsthema intelligente Gebäudetechnik und Systemvernetzung auseinandersetzen. Abschließend folgt eine schriftliche Prüfung, eine Projektarbeit und ein Fachgespräch.

Deine Lernorte:
Ein Verbundprojekt der
Logo der Handwerkskammer Ulm
Logo der Technische Hochschule Ulm
Logo der Hochschule Biberach
Logo der School of Advanced Professional Studies
Logo des Heinz-Piest-Institut
Exzellenz Handwerk wird gefördert als InnoVET Programm vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
bottom of page